1. September 2020

aamundo kauft traditionsreiche Hauptverwaltung von Knorr in Heilbronn

  • aamundo erwirbt Landmark-Gebäude in Heilbronn
  • 17.000 qm Bürofläche künftig als Multi-Mieter-Komplex verfügbar
  • aamundo Commercial setzt zweite Transaktion in 2020 um und erhöht AuM in den dreistelligen Mio.-Euro Bereich

Die aamundo Immobilien Gruppe (aamundo) hat mit ihrer Gewerbeeinheit aamundo Commercial mit dem Knorr-Verwaltungsgebäude am ehemaligen Stammsitz in Heilbronn in der Knorrstraße 1 eine traditionsreiche innerstädtische Landmark-Immobilie erworben. Der Ankauf erfolgte in einem Joint Venture gemeinsam mit einer norddeutschen Versicherungsgruppe.

Bisheriger Eigentümer war der niederländisch-britische Konsumgüterkonzern Unilever, der Knorr im Jahr 2000 inklusive aller Heilbronner Liegenschaften übernommen hatte. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Die ehemalige Hauptverwaltung von Knorr besteht aus zwei Bürogebäuden entlang der Sontheimer Straße und der Knorrstraße in der Südstadt von Heilbronn. Insgesamt umfasst der Komplex rund 17.000 m² Mietfläche. Unilever bleibt dem Standort erhalten und hat etwa 10 Prozent der Fläche langfristig zurückgemietet. Die restlichen 90 Prozent unterzieht aamundo einer umfassenden Revitalisierung hin zu einem Multi-Mieter-Komplex. Danach stehen in der Heilbronner Südstadt attraktive Büroflächen ab 400 m² zur Verfügung.

Heilbronn ist der Gründungsstandort der Traditionsmarke Knorr, die vor allem für Gewürzmischungen und Fertigsuppen wie der „Erbswurst“ bekannt ist. Von hier aus hat Knorr seinen Durchbruch erzielt und ist heute eine der weltweit führenden und bekanntesten Lebensmittelmarken.

Stefan Bögl, Head of Asset Management der aamundo Immobilien Gruppe, sagt: „Wir freuen uns, mit diesem Landmark ein traditionsreiches Gebäude im Herzen Heilbronns erworben zu haben. Wir sind uns der Historie des Objekts bewusst – dementsprechend liegt uns eine erfolgreiche Neupositionierung sehr am Herzen.“

Bernhard Berg, Geschäftsführer der aamundo Commercial GmbH, fügt hinzu: „Aktives Asset Management ist unsere Kernkompetenz. Gerade in den Segmenten Büro, Handel und Light Industrial bieten sich aktuell zahlreiche Chancen. Gemeinsam mit unseren Co-Investoren werden wir das Wertsteigerungspotenzial dieser Immobilie sicherlich bereits in den anstehenden Jahren heben können. Mit dieser Transaktion haben wir in einem herausfordernden Marktumfeld in diesem Jahr bereits den zweiten Ankauf getätigt und weisen nun im Geschäftsbereich Commercial nach 12 Monaten Geschäftstätigkeit ein Volumen von Assets under Management im unteren dreistelligen Millionen-Euro-Bereich aus.“

aamundo managt derzeit in der Gruppe über eine Milliarde Euro an Immobilienbestand in den Bereichen Wohnen, Büro und Leichtindustrie/Logistik.

 

Über aamundo

Die aamundo Immobilien Gruppe kauft, managt und finanziert Wohn- und Gewerbeimmobilienportfolien für institutionelle Investoren, Family Offices und für die eigene Bilanz. Im risikoaversen Segment deckt die Gruppe die Geschäftsbereiche Wohnen (aamundo Investment Management) und Gewerbe (aamundo Commercial) ab, im risikoaffinen Segment die Bereiche Value-Add-Investments (aampere Investment Management) und Debt Investments (aamundo Fund Management). aamundo ist bundesweit tätig und hat ihren Sitz in Frankfurt am Main. Den Vorstand der aamundo Holding AG bilden Professor Dr. Nico B. Rottke (Sprecher), Stefan de Greiff und Michael Schleich.

Pressemitteilung vom 01.09.2020

Ansprechpartner

André Vinson
T 069 / 87 40 34 506
E investor-relations@aamundo.de

Zurück zur Übersicht