25. Mai 2018

aamundo kauft 35.000 m² in der Oberpfalz

  • aamundo Immobilien Gruppe erwirbt bayerisches Wohnportfolio
  • Gesamtinvestitionskosten bei rund 21 Millionen Euro

Die aamundo Immobilien Gruppe (aamundo) hat für ein deutsches Family Office ein rund 35.000 m² großes Wohnportfolio an acht Standorten in der Oberpfalz erworben. Die Objekte befinden sich unter anderen in Amberg und Weiden. Verkäufer des Portfolios ist ein großes deutsches Wohnungsunternehmen. Die Gesamtinvestitionskosten belaufen sich auf ca. 21 Millionen Euro.

Die insgesamt 19 Immobilien mit rund 470 Wohneinheiten, die in den Jahren zwischen 1960 und 1990 errichtet wurden, setzen sich aus 34.000 m² Wohn- und rund 1.000 m² Gewerbefläche zusammen. Alle Objekte befinden sich an ihren jeweiligen Standorten in guten Wohnlagen und verfügen über ein deutliches Wertsteigerungspotenzial.

„Wir freuen uns über diesen Ankauf in einem Asset Management-intensiven Bereich des Wohnimmobilien-Segments“, so aamundo-Vorstand Michael Schleich. „Aktives Asset Management ist eines unserer Leistungsversprechen. Dass wir das können, stellen wir mit diesem Ankauf gerne unter Beweis“, ergänzt Prof. Dr. Nico Rottke, Sprecher der Gesellschaft.

 

Über aamundo

Die aamundo Immobilien Gruppe kauft und managt Wohn- und Gewerbeimmobilienportfolien für institutionelle Investoren und Family Offices sowie für die eigene Bilanz in den Bereichen core/core plus (aamundo Asset Management) und value add/opportunistic (aampere Asset Management).

Zudem finanziert aamundo mit der aamundo Financial Services Immobilienprojekte durch die Auflage von Mezzanine Fonds oder die Direktvergabe von nachrangigen Mezzanine-Darlehen.

aamundo ist bundesweit tätig und hat ihren Sitz in Frankfurt am Main. Den Vorstand bilden Professor Dr. Nico B. Rottke (Sprecher), Stefan de Greiff und Michael Schleich.

Pressemitteilung vom 25.05.2018

Ansprechpartner

André Vinson
T 069 / 87 40 34 506
E investor-relations@aamundo.de

Zurück zur Übersicht